Saxophonist Köln Bernd Delbrügge, Foto: Fritz Kissels
Saxophonist Köln Bernd Delbrügge

Foto: Claudio Kalex

Über mein Saxophon Equipment

Mein Hauptinstrument ist das Tenorsaxophon. Ich spiele ein »Yanagisawa T-880«, das ich 1991 bei Peter Neff in Köln gekauft habe. Gelegentlich kommt auch noch ein gebogenes Yanagisawa Sopransaxophon zum Einsatz. Die T-880 Yanas werden schon lange nicht mehr gebaut und sind gebraucht schwer zu bekommen, aber auch die Nachfolgemodelle genügen in Sachen Ansprache, Intonation und Sound professionellen Ansprüchen. Man muss sich also kein sündhaft teures Selmer MK VI kaufen, um einen guten Sound zu haben. Der entsteht ohnehin vor allem als Klangvorstellung zunächst im eigenen Kopf.

Live benutze ich ein AMT (Applied Microphone Technology) Clip-Mic. Zur Freude der Tontechniker bleibt der EQ am Mischpult damit meist linear, was für die Ausgewogenheit und Klangneutralität des Mikrofons spricht. Ich halte das AMT Mikrofon für eines der besten am Markt erhältlichen Clip-Mics. Zuweilen benutze ich das Mic auch mit einer AMT-Q7-Mini-Funkstrecke. Der Sender wird einfach an das Mikrofon geclippt, und der Empfänger ist so klein, dass er in jedem Saxophonbag Platz findet. Die Kombi aus meinem Yana T-880 und dem AMT-Mic kann man hier ganz gut nachvollziehen: Delbruegge Band »Mulin´ Around«.

Die Produkte der kleinen aber feinen AMT-Mikrofonschmiede aus den USA finde ich äußerst gelungen. Sie haben mein Musikerleben einfacher gemacht, und weil die großen Händler kein AMT-Equipment führen, kommt hier der Link zum Importeur.