Biographisches

An einem spätsommerlich heißen Oktobersonntag kommt Herr Delbrügge zum Erntedankfest in Minden (Ostwestfalen) zur Welt. Einschulung dann mit sechs (leider Kurzschuljahre) und erste Musikversuche auf der Blockflöte, ohne Erfolg. Weiterhin aber große Musikbegeisterung. Nach dem Abitur Absolvierung einer Tischlerlehre und schnell in die Großstadt, ab nach Berlin. Dort Erwerb eines Saxophons. Drei Jahre später Umzug nach Köln. Unterricht bei Andreas Kaling, Roger Hanschel, Wollie Kaiser, Michael Villmow und Jiggs Wigham.

1988 erste professionelle Auftritte mit der britischen R&B-Legende Dr. Feelgood (danch nie wieder auf dem Tisch tanzend Sangria getrunken). 1989 gründet Bernd Delbrügge die SOULCATS. In den folgenden Jahren spielt die Band ca. 200 Konzerte. 1994 ist er in 100 TV-Shows als Bandleader der RTL Nachtshow mit Thomas Koschwitz „on air“. 1995 produziert er das Sounddesign für den Senderrelounge von PRO 7. 1996 Verarbeitung eines Schlagertraumas: Tournee mit Guildo Horn. 1999 veröffentlicht der Ullstein Verlag seinen Roman: „The Show Must Go On“ (eine Medien- und Kriminalsatire), zeitgleich erscheint sein Album „Music for unknown Movies“. Eine Lesereise durch Jazzclubs schließt sich an. 2003 hebt er die Lounge Formation flooJIVERS aus der Taufe. In Bosnien wird bei einer Tournee auf ihn geschossen, trotzdem kommen die floorJIVERS noch bis nach Dubai, Jordanien und in die Pariser Oper. 2006 wird das floorJIVERS Debut-Album e-STYLEZ CD der Woche auf WDR 5.
 2009 erscheint das Album blue-TRAXS.
 2014 erscheint das floorJIVERS Album SONGBOOK. Im selben Jahr kehrt der Soul in sein Leben zurück: BAP-Bassist Werner Kopal und Bernd Delbrügge erwecken die SOULCATS zu neuem Leben. Seit 2016 spielt Bernd Delbrügge zusammen mit dem Pianisten Till Schumacher im DELBRÜGGE/SCHUMACHER duo. Seit 2017 steht er mit dem Stand-Up Comedian John Doyle in dem Programm „Voll der Soul!“ auf der Bühne, und mit der BERND DELBRÜGGE BAND geht er ebenfalls seit 2017 seiner Leidenschaft für Motown Grooves und Soul Jazz nach.

Bernd Delbrügge fotografiert:
www.delbruegge-fotografie.de

„Italian low Rider“, Foto © Bernd Delbrügge 2017

Bernd Delbrügge stellt seine Musikprojekte vor.